Individuelle Südamerika und Peru Rundreisen, für Individual Reisende und Gruppen, Peru Bolivien Chile Reisen, Rundreisen, Reisebausteine, Hotels, Flüge

Logo Chirmoya Tours Peru Reisen

 

   Index            |            Peru Reisen                        Kontakt und Anfragen      |             Über uns         

Peru Bolivien Reise - Anden pur -

      Unsere spezielle 29 Tage Andenreise mit Andenbahn:

Choquequirao Trekking zu Machu Pichus Schwesterstadt,
Besichtigung des Machu Pichus, Übernachtung auf dem Titikakasee,
Bolivien: La Paz und der grösste Salzsee der Erde und die schönsten Geysire Südamerikas.

       EMail:            Info@chirmoyatours.com            Telefon:    00(511) 2416052        00(49) 7123279419

 

 
Tag 1   Ankunft in Lima
Deutscher Empfang am Flughafen in Lima, Transfer vom Flughafen zum Hotel oder Hostal
Reisebesprechung je nach Ankunftszeit auch am nächsten Tag.

Tag 2  City Tour in Lima  morgens oder nachmittags möglich.
Blick auf die Huaca  Pucullana (mit „Adobe Lehmziegel Pyramide“) einem bedeutendem administrativem und zeremoniellem Zentrum der vor Inka Zeit. Sie sehen die Plaza San Martin und die zentrale Plaza Mayor (hier noch Plaza de Armas genannt = Platz der Waffen), mit ihren Gebäuden dem Hotel Bolivar, dem Präsidentenpalast, dem bischöflichem Palast, die Kathedrale und das Rathaus. Das Museum in der ehemaligen Banco Central de Reserva wo man einen Auswahl der Gold- und textilen und keramischen Kunstschätze Perus sehen kann. Danach besichtigen Sie die Kirche des Konventes San Franzisco mit der Bibliothek, der Sakristei und dem inneren Kreuzgang mit Malereien, und besuchen die Katakomben des Konvents. Besichtigung des modernen Limas: El Olivar von San Isidro, Miraflores das Touristenzentrum Limas und  dessen Shoppingcenter  Larco Mar am Pazifikstrand

Tag 3   Eisenbahnfahrt Lima-Hauncayo
Die Strecke ist eine baulich anspruchvollsten Eisenbahnstrecken, und war bis vor einigen Jahren die höchste Eisenbahnstrecke der Welt bis rund 4800m.

Tag  4  Huancayo   City Tour   (privat)
Die Plaza la Constitucion, die Kathedrale, den "el Cerrito" Ausichtsberg von Huancayo, "La Libertad", den Park der Kultur Huanca....

Tag  5  Exkursion Valle del Mantaro
Laguna de Paca,  mit vielen Wasservögeln, Bootsfahrt auf dem See, Forellenzucht...  
Besuch Santa Rosa de Ocopa des  ehemaligen Franziskanerkloster mit seiner grossen Bibliothek, dem naturhistorischem Museum der Urwaldregion Perus welche beide von den Padres errichtet wurden.

Alternativ Rückfahrt im Bus (oder Zug falls verfügbar) nach Lima möglich.

Busfahrt Huancayo nach Ayacucho.  

Tag  6  Ankunft Ayacucho.   Exkursion  Pampa de la Quinua.
Ruinen von Wari, Hier fand unter anderem die letzte Schlacht im Unabhängikeitskrieg  gegen Spanien statt.
Hier gibt es viele Opuntien (Kakteen), von deren Woläusen rote Farbe u.a. für Kosmetik gewonnen wird.
Übernachtung in Ayacuchco.

Tag  7   Busfahrt Ayacucho  nach Abancay.  Pickup  Cachora  Übernachtung
Busfahrt tagsüber  Ayacucho  nach Abancay (ca. 12hr).  Pickup  für Tour in  Abancay  2 Stunden Transfer nach Cachora dort Übernachtung

Achtung !
Tag 6 und 7 können aufgrund der lokalen Reisebedingungen sich ändern.
Ende 2011 waren diese 2 Tage durchführbar.
Unser Reiseveranstalter in Lima passt mit Ihnen zusammen diese Reise dann nach Ihren Wünschen an.
Generell sind alle unsere Peru und Südamerika Reisen individuell anpassbar.

Im folgendem der Reisebaustein Choquequirao Trekking 5Tage/4Nächte, (moderates Bergwandern)

Der Choquequirao Trek ist ein Wanderweg, zur Inkastadt Choquequirao, die die letzten Zuflucht der Incas war. Der Name Choquequirao bedeutet auf Quechua Wiege des Goldes.  Die "Schwesterstadt" des Machu Pichus wurde vermutlich unter dem Inka Pachacutec erbaut. Bis jetzt sind weniger als 40% der fast 2000 ha großen Anlage ausgegraben.  Folgende Orte sehen Sie während dieses fünftägigen Trekkings:  Chiquisca, Playa Rosalina, Santa Rosa, Marampata, Cachora, Capuliyoc, Choquequirao. Die besten Reisemonate sind  von: März bis November

(D)=Frühstück (A)=Mittagessen (C)=Abendessen

Tag 8  CACHORA - CHIQUISQA (A) (C)
Die Abholung findet Morgens sehr frühzeitig statt, danach werden wir uns mit dem privatem Bus von San Pedro von Cachora aus (2880m) auf die Strecke mit dem den schneebedecktem Gipfel des Salkantay begeben. Der Salkantay ist mit 6171m der höchste Gipfel der Region. Danach durchqueren wir das Tal von Limatambo, um dann den Rió Apurimac auf der Brücke überqueren. Hier ist die Genze der Departamentos von Cusco und Apurimac. Danach durchqueren wir die Ortschaften von Curawasi und Saywite und dann geht es weiter nach Cachora, wo wir unsere 2 bis 3 stündige Wanderung durch einen sehr ruhigen kleinen Pfad beginnen werden. Unser Ziel ist dann der Capuliyoc Pass (2850m) wo wir unser Mittagessen einnehmen werden. Hier können wir das Tal und den Canon von Apurimac sehen und können einen Blick auf den weit entfernten den archäologischen Komplex unseres Zieles Choquequirao werfen. Dann werden wir bis nach Chiquisca (1850m) wandern wo wir unser erstes Nachtlager haben. Während dieser Strecke geht es bergab durch die schöne beeindruckende Landschaft, und das Klima ist warm.

Tag 9:  CHIQUISCA - PLAYA ROSALINA - CHOQUEQUIRAO (D) (A) (C)
Nach dem Frühstück um 5:00 am werden wir unser Trekking in Richtung "Playa Rosalina" (1550m) fortsetzen (1hr), das frische Klima des Morgens nutzen, um dann in Richtung des Ortes Santa Rosa (2100m.s.n.m) aufzusteigen. (Dies ist wohl der schwierigste Teil der Wanderung. Dort werden wir den hier produzierten Likörs von Caña (Rohrzucker) und den Maisbranntwein genannt Cambray probieren. Anschließend setzen wir unsere Wanderung fort, bis wir in Maranpata ankommen kommen werden, wo wir unser Mittagessen in einer schönen Landschaft zu uns nehmen. Dann wandern wir zu unserem Choquequirao Nachtlager wo wir die zweite Nacht verbringen.

Tag 10:  CHOQUEQUIRAO – SANTA ROSA (D) (A) (C)
Sehr früh werden wir nach dem Frühstück auf den Choquequirao zugehen, um den Tagesanbruch sowie den Aufgang der Sonne am Choquequirao zu sehen. Wir besichtigen diesen archäologischen Komplex mit all seinen neuen Ausgrabungen. Es wird dann alles ausführlich über die Geschichte dieser wichtigen Zufluchtsstätte der Inkas erklärt.  Während des Rückweges werden wir Marampata unser Mittagessens haben, um dann in das Gebiet "Santa Rosa" herunterzugehen, wo wir unser nächtliches Campinglager haben werden.

Tag 11:  SANTA ROSA - COCAMASANA (D) (A) (C)
Nach einem guten Frühstück setzen wir unseren Rückweg mit dem Abstiegs zur Playa Rosalinas fort, um dann unseren Aufstieg nach Chiquisca zu beginnen, wo wir ein Bad im kalten Wassers haben können, das in dieser Stunde zur Mittagszeit sehr sehr erfrischend ist. Danach werden wir dann ein exquisites Mittagessen genießen und während des Nachmittags werden wir hinauf wandern, bis wir zu unserem als Cocamasana benannten Lager kommen werden. Hier am Ende des Tages, haben wir verschiedene Ausblicke/Ansichten auf die Landschaft und den Wanderweg.

Tag 12:  COCAMASANA CAPULIYOC CACHORA CUSCO (D) (A)
Dieser Tag wird eine ruhigere Strecke sein, nach dem Frühstück wandern wir nach Cachora, und erreichen auf der uns von der vorherigen Wanderung bekannten Strecke Capuliyoc. Mittagessen. Vom Capuliyoc Pass (2850m) sind es noch zwei Stunden bis die Ortschaft von Cachora sind. Wir werden die exotische Pflanzenwelt und Tierwelt sehen sowie Ansichten von verschneiten Gipfeln und den beeindruckenden Canon des Apurimac. Am Nachmittag kehren wir nach Cusco zurück.

Das Program der Choquequirao Exkursion schließt ein:
   Transfer privat bis zum Beginn der Wanderung "San Pedro de Cachora"
   Ticket des Eintritts in archäologischem Komplex Choquequirao.
    Koch und Küchenausstattung. Die angegebenen Mahlzeiten.
   Transfer zur Unterkunft in Cusco.

       > Ende des Choquequirao Trekkings  <


Tag 13   Cusco City Tour
City Tour  14.00 hr.  (2,5 hr), Plaza de Armas (main square), Cathedral, Koricancha (Inca Temple of the Sun), Calles de Piedras, Straßen mit Inkamauern, Stein der 12 Ecken und nahegelegene Inka Ruinen  (Sacsayhuaman,  Q'enko, Puca Pucara, Tambo Machay). 18.30 hr Rückkehr zum Hostal

Tag 14   Valle Sagrado  (heiliges Tal der Inkas)
Fahrt durch das fruchtbare Tal des Rio Vilcanota zwischen Písac und Ollantaytambo mit den typischen historischen landwirtschaftlichen Terrassen die zum Teil aus der vor Inkazeit stammen.
 Sie genießen die Landschaft mit den fernen Andengipfeln, und besuchen dann das schöne Dorf von Pisac wo Dienstag, Donnerstag, Sonntag der bekannte Indio Markt geöffnet hat. Am Sontag kann man einen traditionellen Gottesdienst in Quechua besuchen. Nach dem Mittagessen geht es weiter durch die Dörfer Calca,Yucay, Urubamba nach Ollantaytambo, der am Hang gelegenen Festungs Ruine mit dem Cruz Andino, Chacana genannt. Danach besuchen Sie das Dorf Chinchero  das auf den Ruinen  Hazienda des Inkas Tupac Yupanqui gebaut ist, besichtigen die Plaza mit den Inkamauern und die schöne koloniale Kirche, Übernachtung in Urubamba.

Tag 15   Urubamba   Machu Pichu Exkursion  Rückkehr Cusco
Früh Morgens Zug nach Agua Calientes und Besichtigung der bekannteste Sehenswürdigkeit Perus dem Machu Pichu, die Inkazitadelle auf 2.400 m Höhe die wohl noch vor der Kolonialzeit verlassen wurde, oder nach neuesten Meinungen überhaupt nicht ganz fertiggestellt wurde. Die spektakuläre Lage mitten in den subtropischen  Anden  und die faszinierenden gut erhaltenen Ruinen machen diesen Ort fast zu einem mystischem Erlebnis .Fahrt mit dem Bus zur Inkazitadelle Machu Pichu, Sonnenaufgang  danach geführte Besichtigung der Ruinen (Inkasonnenuhr Intihuatana, Tempel der 3 Fenster, Haus des Kondors, Wasserquellen bzw. Brunnen. Heiliger Opferstein. Anschließend freie Besichtigung der Ruinen bis ca. 14.00 hr.  ca. 15.00 hr Abfahrt des Zuges von Agua Calientes nach Cusco. Ca. 20.00 hr.  Ankunft in Cusco. Transfer zur Übernachtung

Tag 16  Busfahrt mit touristischem Program  nach Puno
Während der Fahrt haben Sie einen schönen Blick auf die Andenwelt: die das Hochland überragende teils schneebedeckten Andengipfel, Alpakas, Lamas, ländliche Dörfer und deren Bevölkerung.  Sie können die schöne koloniale Kirche von Andahuaylillas, den Raqchi Ruinen Komplex mit dem größten Inkatempel bewundern. An der Strecke wird ein kleiner Indiomarkt besucht. Der höchste Pass ist  La Raya, wo der Rio Urubamba entspringt, Besuch des präinka Museum Pukara.

nachfolgend zweitägige Exkursion zum Titikakasee

Tag  17    Schilfinseln, Insel Amatani
 rund 7.30 hr Abholung zur Exkursion. Besichtigung der fälschlicherweise als Uros bezeichneten Indigenas. bzw deren Schilfinseln ( = Geschichtsfälschung im touristischem Interesse). Die dortigen Einwohner sind entweder Qechua oder Amayarasprachig, (die Ethnie und Kultur der Uros ist vor einiger Zeit ausgestorben) welche dort leben oder den touristischen Betrieb aufrechterhalten. Fahrt im Motorboot zur Insel  Amatani, wo man die Dörfer und die dortige für Peru noch relativ ursprüngliche Bevölkerung besichtigen kann. Nachmittags werden einige Ruinen besichtigt. Erst um 1998 wurden Teile der Insel elektrifiziert. Frühes kleines Mittagessen im Form eines Imbisses, spätes  einfaches Mittagessen im Haus einer dort ansässigen Familie und einfache Übernachtung auf der Insel im Haus der Familie.

Tag  18  Insel Taquile
 Frühstück mit der Familie. Um 9.00 hr mit dem Boot Besichtigung der Insel Taquile (rund 4100m), wo die  männliche Bevölkerung die typischen  Mützen mit dem lang herunterhängenden Bopel trägt. Die Bevölkerung ist bekannt für ihre Vielfalt an  Strick und Webarbeiten. Mittagessen im Restaurant auf der Insel. Rückweg durch den typischen Steinbögen mit wunderschöner Aussicht danach geht abwärts zum Bootssteg. Rückkehr mit dem Motorboot. spätnachmittags Ankunft in Puno. Übernachtung

   > Ende Exkursion zum Titikakasee <

 

Tag  19 Exkursion  Silustani & Chucuito
In Chucuito wurden die Abgaben für die Erlaubnis der Münzprägungen  in der Kolonialzeit aufbewahrt. Gegenüber der  1534 erbauten ältesten Kirche im Hochland Santo Domingo,  gibt es noch einen Sonnen und Fruchtbarkeitstempel aus der  Inkazeit. Während der Fahrt hat man  eine gute Sicht auf den Titikakasee.
Die Chullpas von Silustani sind 10 bis 13 m hohe Begräbnistürme aus der prä Inkazeit die aber auch noch in der  Inkazeit benutzt wurden. Übernachtung in Cusco

Tag 20  Busfahrt, Puno,  Copacabana,  Isla de Sol, Copacabana Übernachtung
Weiterreise mit dem Bus  von Puno nach Copacabana in Bolivien, Ankunft und Mittagessen. 13.30 Uhr Tour zur Sonneninsel. Besichtigung: der archäologischen Funde von Pikokaina und anschließend Besuch der Hauptmole von Escalinata, wo Sie die “Quelle der Jugend” besuchen werden. Nachmittags: Rückkehr nach Copacabana  Übernachtung dort

Tag 21  Morgens Fahrt mit dem Bus  von Copacabana bis  La Paz
La Paz ist der Regierungsitz Boliviens, die offizielle Hauptstadt ist jedoch Sucre. Die Übernachtung ist in La Paz (Hotel oder Hostal)

  Tag 22  La Paz Citytour
Morgends  City Tour in La Paz,  Nachmittags Tal des Mondes  (Valle de Luna)

Tag 23   La Paz Oruro, Zug nach Uyuni 
Weiterfahrt von La Paz Oruro ca. 14.00 hr im Bus  durch das andine Hochland mit seinem rauen Charme. Von Oruro mit dem  Zug dann nach Uyuni.  Nachts ist dan die Ankunft

  > Exkursion Oruro Uyuni, Salar  (6Tage/5Nächte)  <  

24. Tag: Busfahrt von La Paz nach Oruro.
Auf dieser Reise nach Oruro können das andine Hochland in all seinem rauen Charme erleben. Von Oruro werden Sie anschliessend den Zug  nach Uyuni nehmen (am Rand des grösstenSalzsees der Welt aus spanisch "Salar de Uyuni"). Ankunft in Uyuni und Transfer zum Hotel. Zeit, sich zu aklimatisieren und den Ort zu erkunden.

25. Tag:
Nach dem Frühstück ist die Abfahrt zum  großen Salzsee. Der  „Salar de Uyuni“ hat eine Oberfläche von, 12.000 km2 reinen Salzes - mit einer Mächtigkeit von bis zu 30 Metern. Der Salzsee in Bolivien zeugt von der  Existenz eines ehemaligen Meeres. Besuch einer Ortschaft, die sich dem Kunsthandwerk aus Salz und der Salzförderung widmet. Besuch im Salzhotel, in dem alle Möbel, Wände, Skulpturen, etc. aus Salz gemacht sind  Besichtigung der sogenannten  „Fischinsel“ Isla del Pescados  mit ihren  großen. Säulenkakteen. mitten im Salzsee. (ca 800m lang, bis 152m hoch und 22km vom Rand des Salzsees entfernt .  Übernachtung in der Ortschaft San Juan.

26. Tag:
Frühstück und um 8.00 Uhr Abfahrt zur roten Lagune. Besuch des noch aktiven Vulkans Ollague (nur Ansicht), den Lagunen Canapé, Hedionda, Chiarcota und Honda, beim „Baum aus Stein“, und der „Laguna Colorada“. Übernachtung in einer sehr einfachen Herberge nahe der Lagune.

27.  Tag
Ca 5.00 Uhr Aufbruch von der Lagune nach Villa Lota. Spaziergang bei den Geysiren im Sonnenaufgang. (unserer  Meinung nach die interessantesten Geysire Südamerikas). Anschließend können Sie ein herrlich warmes Bad (37Grad C) in den Thermalquellen nehmen. Danach geht es weiter zur grünen Lagune und zum „Steintal“, das aus im wahrsten Sinne „steinalten“ Vulkanauswürfen besteht und im Laufe der Zeit groteske Formungen angenommen hat. Übernachtung in Villa Lota

28. Tag: Villa Lota – Uyuni
Ca. Um 9.30 Abfahrt von Villa Lota nach San Cristóbal, einer kleinen Ortschaft, außerdem Besuch beim „Zugfriedhof“ und Ankunft in Uyuni um ca. 15. 00 Uhr. Nachmittags Abfahrt nach Oruro.

29. Tag: Ankunft in Oruro um ca . 6.00 Uhr morgens und Anschluss nach La Paz, der höchsten Hauptstadt der Welt, die Sie um ca. 9.30 Uhr erreichen werden.

Anmerkung: Vom Salar aus  ist es möglich direkt nach San Pedro de Atacama in Chile mit dem Bus weiterzufahren.  Anschlussreise:  Von der Atacama Wüste bis durch die Anden Nord Chiles.

>  Ende des Reise Programes "4 Wochen"  Peru Bolivien  <

Wir passen dieses Program gerne ihren speziellen Wünschen an.
Ob Sie ganz oder in Reiseabschnitten eine deutsche Reisebegleitung brauchen, 4 Sterne Hotels, Privat Exkursionen oder Touren. Sie können  aber auch ein längeres oder kürzeres Reiseprogram von uns bekommen. beste Reisezeit Mai bis November

 

Ergänzende
Reise Bausteine

16 Tage Peru Rundreise
Tour durch den den Süden Perus
mit den klassischen Höhepunkten:
Ballesta Inseln   Nasca Linien, Puno, Titikakasee, das heilige Tal der Inkas, die Inkahauptstadt Cusco mit Machu Pichu und als Ergänzung den Inkatrail als Reisebaustein.

Wir passen jede unserer Peru Reisen ihren Wünschen an, oder Sie schicken uns einfach ihre Wunschroute.
Ob kürzer oder länger oder mit Hostals oder 4 Sterne Hotels.

 

Manu Nationalpark RegenWald Tour
Reisebaustein in die Biosphären
Reservatszone 8Tage/7Nächte.

Bergnebelwalt bis ins Regenwaldtiefland des Amazonasbeckens.
Manu ist die Region mit der grössten Artenvielfalt der Welt
.



Inkatrail 4T/3N
Trekking zum
Machu Pichu der  vergessenen Stadt der Inkas.
Die faszinierende Inkazitadelle am suptropischem Rand des Amazonastieflandes.



Manu Nationalpark, Madre de Dios Regenwald Tour

Urwald Kurzreise
durch den Dschungel von Peru, (von Cusco aus).
Diese Regenwald Tours geht bis zu den Flüssen Manu und Alto Madre de Dios, im Amazonastiefland  mit Papagaien und Guacamayos Lecke .
Dieser Reisebaustein dauert 8 Tage / 7 Nächte




.
Reisebaustein

San Pedro Atacama
die trockenste Wüste der Welt und die wenig bekannten Anden im Norden Chiles

Reisebaustein als Anschlussreise eine Anden Tour  im 4x4 Van: von San Pedro Atacama (oder Iquique) aus
durch die wenig bekannten Anden Nord Chiles   "zurück" bis Arica ( zur Grenze von Peru auf Wunsch auch mit deutschem Fahrer)
Danach Weiterreise bzw Flug bis Lima

Fragen Sie nach dem Reise Program

chile@chirimoyatours.com



Zurück zum Anfang
der Peru und Bolivienreise

 

 

eXTReMe Tracker

 

 

 

 

zurück
 Zum Anfang der 29 Tage Peru
Bolivien Reise

 

 

 

Kontakt und Anfragen    

EMail: info@chirimoyatours.com     
             chirimoyatours@online.de      


Telefon
Peru:     00(511) 2416052
              "De".      00(49) 7123279419

Mobil:
  00(51)    997448665



Reisebüro Adresse:
(public office)
Lima   Stadteil Miraflores
Cantuarias  140  Of. 223

(Bitte vorher kurz anrufen
das wir auch sicher im Büro sind)
 

Kurze Beschreibung der 29  Tägige Bolivien Peru Reise von ihrem Reiseveranstalter Chirimoyatours in Peru
Auf dieser Reise erleben Sie die Anden pur mit der Andenbahn bzw Bus, von Lima über Huancayo, Machu Pichu und dessen Schwesterstadt  Choquequirao dort Bergwandern, Cusco, Puno, Titikakasee, Bolivien La Paz mit dem Tal des Mondes  und der grösste Salzsee der Welt  Weiterreise nach San Pedro de Atacama einschließlich, bei Interesse.


 

 

Index            |            Peru Reisen         |        Kontakt und Anfragen        |          Über uns